Girls' Day/ Boys' Day

Liebe Eltern!
 
Auch in diesem Jahr findet wieder der sogenannte Girls' Day statt, ein Mädchen-Zukunftstag, an dem Mädchen Einblicke in Berufsfelder bekommen sollen, die sie üblicherweise nicht in Betracht ziehen (z.B. technische, handwerkliche oder naturwissenschaftliche Berufe).
 
Der Girls' Day findet dieses Jahr am Donnerstag, den 28.04.2016 statt und richtet sich an Mädchen ab der 5. Klasse. Nähere Informationen finden Sie unter: www.girls-day.de.
 
Am gleichen Tag findet auch ein Boys' Day statt. Dieser Aktionstag speziell für Jungen bietet Aktivitäten zur Berufs- und Lebensplanung an, die zu einem Wandel im geschlechtsspezifischen Berufswahlverhalten beitragen sollen: www.boys-day.de.
 
Alle Schüler/innen haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich für eine Veranstaltung befreien zu lassen. Sie müssen nur ihre Anmelde- oder Teilnahmebescheinigung im Vorfeld beim Klassenlehrer/ bei der Klassenlehrerin vorlegen, der/ die die Teilnahme in Klassenbuch vermerkt. Hier die Links:
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Nina Stumpff

Jungen&Mädchenförderung

Jahrgangstufe 5:

Soziales Lernen

Soziales Lernen ist ein unbenotetes einstündiges Unterrichtsfach, in dem es um die Stärkung der sozialen Kompetenzen geht. Die Phase des Übertritts ins Gymnasiums soll besonders begleitet werden. Schwerpunkt der Arbeit liegt bei den Themen „Ich und meine neue Gruppe“, „Kommunikation“, „Kooperation“, „Gefühle“, „Konflikte“, „Freundschaft“, „Clique“, „Mobbing“.

Jahrgangsstufe 6:

Sexueller Missbrauch

Alle Klassen der Jahrgangsstufe 6 nehmen an einem Projekt zum Thema „sexuelle Belästigung/sexueller Missbrauch“ teil. Dieses Projekt wird seit dem Jahre 2001 in Zusammenarbeit mit der AWO erfolgreich durchgeführt. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der AWO bringen den Schülern und Schülerinnen durch Rollenspiele und Gespräche die Thematik nahe und beantworten Fragen zum Thema Sexualität. Darüber hinaus wird durch den Besuch der AWO mit der gesamten Klasse die Hemmschwelle abgebaut, im Notfall Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Beratungsstelle aufzusuchen.

Jahrgangstufe 7:

Gemeinsam gegen Gewalt

Erfahrungen haben gezeigt, dass die Hemmungen gegenüber Gewaltanwendungen zunehmend sinken. Aus diesem Grund wird in Zusammenarbeit mit der Jugendschutzbeauftragten der Polizei ein Anti-Gewalt-Programm angeboten.
Durch Informationen, Ratschläge, Demonstrationen und Selbsterfahrung über Mitwirkung bei Rollenspielen werden Schülern und Schülerinnen verhaltensorientierte Regeln zur Vermeidung oder Deeskalation von Gewalt, zur allgemeinen Kriminalitätsverhütung, zur Reduzierung vorhandener Ängste vor Gewalt und zur zumutbaren Hilfeleistung für andere vermittelt.

Jahrgangsstufe 8:

Suchtprävention

In Zusammenarbeit mit dem Ginko wird zur Suchtprävention die Unterrichtsreihe „Check it!“ durchgeführt. Dieses Projekt findet jeweils im 2. Halbjahr der Klasse 8 statt. Es ist nicht fachgebunden und wird in erster Linie von dem/der Klassenlehrer/-in und der Beratungslehrerin für Suchtprävention begleitet.
„Check it!“ regt die Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht auf der kognitiven, wie auf der emotionalen Ebene an. Zur Umsetzung dieses vielseitigen und umfassenden Konzeptes ist es erforderlich mit verschiedenen schulischen und außerschulischen Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten.
(Weitere Angaben zu diesem Thema finden Sie hier bei unserem Kooperationspartner.)

Jahrgangstufe 9:

Konflikttraining

Das Zusammenlernen und –leben von Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Kulturkreisen, mit unterschiedlichen Sprachen, Religionen und Lebensgewohnheiten gelingt nicht immer störungsfrei, manchmal kommt es sogar zu Konflikten, unter denen die Betroffenen leiden und die das Klima belasten.
Aus diesem Grund wurde in den letzten Jahren – immer abhängig von der finanziellen Situation - mehrfach ein Projekt zum Thema Anti-Diskriminierung/Anti-Rassismus in Zusammenarbeit mit der AWO durchgeführt. In diesem sollen die Schüler/-innen sensibel werden für diskriminierende und rassistische Situationen und Handlungen, eigene Erfahrungen mit Diskriminierung und Rassismus verbalisieren und reflektieren, Strategien gegen diskriminierendes und rassistisches Verhalten entwickeln und soziale und interkulturelle Kompetenz einüben.
Auch sollen in der Jahrgangsstufe 9 die sozialen und kommunikativen Kompetenzen weiter gestärkt werden. Hierfür wird ein Selbstbehauptungs- und Konflikttraining für Mädchen und Jungen durchgeführt, wenn die Rahmenbedingungen dies ermöglichen.

Jahrgangstufe 10:

Liebe – Sexualität - Aufklärung

In dieser Jahrgangsstufe soll in Zukunft ein Projekttag zum Thema Liebe/Sexualität/Aids in Zusammenarbeit mit Biologielehrern und Ärzten durchgeführt werden.
In diesem Schuljahr führen wir für jede Klasse einen Mitmachpacour mit fünf Stationen (Dauer: zwei Schulstunden) zum o.g. Thema durch. Organisiert wird die Veranstaltung von der AWO und der BZGA.
 
Diese Veranstaltungen werden organisiert von N. Stumpff und M. Wyrwich-Schmeer
files/header/boysday.jpg files/header/girlsday.jpg