Alina Jasny fährt zur deutschen Jugend-Sudoku-Meisterschaft

Zum zweiten Mal war das Gymnasium Broich eine der Schulen, die an der Vorausscheidung zur deutschen Jugendmeisterschaft im Sudoku-Lösen teilgenommen hat. Über 80 begeisterte Teilnehmer/innen hatten sich für
das schulinterne Turnier qualifiziert. In 60 Minuten galt es dann, möglichst viele Sudokus korrekt zu lösen. Wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern:

Jahrgangsstufen 5/6: Elias (6d), Sebastian (6c), Jakob (6c)
Jahrgangsstufen 7-9: Linus (7d), Helena (8c), Paula (7d)
Oberstufe: Alina (EF), Piet (Q1), Philipp (Q1), Leonhard (Q2)

Alina wird als Schulbeste – sie löste alle Sudokus fehlerfrei und hatte am Ende sogar noch 16 Minuten übrig – im Mai nach Neu-Ulm an der offiziellen deutschen Jugend-Sudoku-Meisterschaft teilnehmen. Wir drücken die Daumen!

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Herr Seifert, Alina, Paula, Jakob, Linus,
Elias, Herr Gebauer, Sebastian, Leonhard

Lea Jünger rätselt sich nach Hamburg

Sudokus kennen die meisten von uns aus der Zeitung: In einem Quadrat aus 9x9 Kästchen müssen Zahlen so ergänzt werden, dass in keiner Zeile, Spalte eine Zahl doppelt vorkommt. Über 60 Schülerinnen und Schüler unsere Schule haben am Jugend-Sudoku-Wettbewerb teilgenommen und verschiedene Sudokus gelöst. An drei Tagen gab es ein Sudoku zum Mitnehmen, das am nächsten Tag wieder zur Auswertung abgegeben werden konnte. Neben den üblichen Sudoku-Rätseln gab es bei diesen Spezial-Sudokus auch einige abwechslungsreiche Zusatzregeln zu beachten. Insgesamt 34 Schülerinnen und Schüler, verteilt auf alle Jahrgangsstufen, haben geschafft, mindestens zwei der schwierigen Rätsel ohne einen einzigen Fehler zu lösen, und sich damit für das Finale qualifiziert: Innerhalb von 60 Minuten mussten so viele (Spezial-)Sudokus wie möglich gelöst werden – fehlerfrei! Herr Seifert und Herr Gebauer führten die Aufsicht und werteten die Sudokus aus: „So eine konzentrierte Atmosphäre kennen wir sonst nicht einmal aus Abiturklausuren“, zeigten sie sich begeistert von dem Enthusiasmus, mit dem die Kinder und Jugendlichen bei der Sache waren.
 
Nach 60 Minuten hatten alle rauchende Köpfe, aber noch immer leuchtende Augen. Wir gratulieren Alma Weddige, Linus Hollenbach und Elias Godschalk aus den Jahrgangsstufen 5 und 6, Alina Jasny, Giulia Funkel und Malin Leckelt aus den Jahrgangsstufen 7 bis 9, sowie Lea Jünger und Elena Gossens aus der Oberstufe. Da unser Schulturnier gleichzeitig eine offizielle Qualifikationsrunde für die Deutsche Jugend-Sudoku-Meisterschaft war, darf Lea Jünger, die dieses Jahr im Abi­tur am Gymnasium Broich macht, als beste Teilnehmerin der Schule am 21. April am bundesweiten Wettbewerb in Hamburg teilnehmen. Wir wünschen viel Erfolg!