Ausflug ins Neanderthal Museum

Am Montag, den 06.11.2019 trafen sich die Klassen 6C und 6D mit ihren Lehrern Herr Olbrich und Frau Lahno um 07:25 Uhr am Hauptbahnhof in Mülheim um gemeinsam nach Mettmann ins Neanderthal Museum zu fahren.
Als die Klassen im Neanderthal ankamen, mussten sie erstmal noch eine kurze Strecke laufen um zum Museum zu kommen. Dort angekommen machten sie eine kleine Pause. Anschließend ging die 6D in das Museum und die 6C ging zur Steinzeitwerkstatt rüber. Im Museum schloss die 6D die Jacken und Rucksäcke ein und nahnen danach an der Führung teil. Während der Führung bekam man Kopfhörer und die Person, die die Führung leitete, erzählte Dinge durch ein Mikrofon. So konnte man interessante Sachen z.B. über das Leben von Neanderthalern erfahren. Die Führung dauerte insgesamt ungefähr eine Stunde. Nach der Führung hatten die Kinder Zeit sich im Museumsshop Dinge wie Ledersäckchen zu kaufen. Dann machten sie eine kurze Pause um etwas zu essen. Nach der Pause ging die 6D in den Wald zur Steinzeitwerkstatt. Auf dem Weg trafen sie die 6C, die zurück zum Museum wollte ,um an der Führung teil zunehmen und beide Klassen machten eine Pause. Nach der Pause marschierte die 6D in Richtung Steinzeitwerkstatt und die 6C in Richtung Museum. In der Steinzeitwerkstatt konnte man aus Holz, Muscheln, einer Knochenperle, einem Lederband und mit Hilfe von Steinzeitlichen Werkzeugen ein Amulett basteln. Dieses Programm benötigte auch etwa eine Stunde um es durch zuführen. Als die 6D mit dem Basteln fertig war, ging sie zum Museum zurück und fuhr zusammen mit der 6C mit der S-Bahn und dem Zug zurück nach Mülheim.
Die Veranstaltung endete am Hauptbahnhof in Mülheim und alle gingen zufrieden und glücklich nach Hause.
Nina

Besuch beim Neandertal-Museum

Am 06.11.2019 trafen sich die beiden Klassen 6d und 6c mit ihren Lehrern Frau Lahno und Herr Olbrich um 7:25 Uhr am Mülheimer Hauptbahnhof, um zusammen zum Neandertal-Museum in Mettmann zu fahren. Es war aufregend, da sie zweimal umsteigen mussten. Gegen 8:40 Uhr kamen sie endlich an und warteten draußen vor dem Museum. Etwas später wurden sie rein gelassen und die 6d machte eine Tour durch das Museum. Die 6c ging zuerst zur Steinzeitwerkstatt und bastelte eine Kette. Dort war es gar nicht so einfach mit einem Steinzeitbohrer ein Loch in ein Stück Holz zu bohren oder ein Loch in eine Muschel zu reiben.Nach einer Stunde wurde gewechselt und die 6d und 6c trafen sich auf dem Weg zur Steinzeitwerkstatt. Dort war ein großer Hügel und viele Kinder sind dort hochgeklettert. Als die 6d an der Steinzeitwerkstatt ankam, machten sie auch eine Kette. Es machte allen viel Spaß. In der Zeit machte die 6c die Tour durch das Museum. Dort war es auch interessant und allen machte es Spaß. Zwischendurch wurde noch eine Pause zum Frühstücken gemacht, damit alle Kinder etwas essen konnten.  Bevor sie zurück nach Hause fuhren, durften die Kinder sich noch im Museums-Shop umsehen. Es gab Steine, Bücher, Schmuck und vieles mehr. Man konnte so viele Sachen über Historik und die Geschichte der Menschheit sehen. Um 11:30 Uhr fuhren die beiden Klassen mit dem Zug wieder zurück zum Mülheimer Hauptbahnhof, wo die meisten Kinder dann mit der Bahn nach Hause fuhren. Im Zug unterhielten sich alle noch darüber, wie toll sie es fanden und wie viel Spaß sie hatten. Den Lehrern gefiel es auch und der Ausflug war ein großer Erfolg.
 
Jara Böhler