Fussball

WKII Jungs weiterhin auf der Siegerstrasse

Als Stadtmeister Mülheims der Jahrgänge 2003-2005 mussten unsere Jungs am Donnerstag, den 11.04.2019, in der Vorrunde gegen die Stadtmeister aus Essen, Erkrath und Wuppertal antreten.
Kein Gegner war zu unterschätzen, zumal sie sich alle in ihrer Stadt schon behauptet hatten. Unser Hauptziel war, guten Fußball zu spielen und Spaß zu haben.
Im ersten Spiel traten wir gegen die Friedrich-Bayer-Realschule aus Wuppertal an. Zwar hatten die Gegner körperlich große Spieler, doch mit dem Ball gingen wir besser um. Max Manzelmann und Nico Schmieden kamen sehr gefährlich über die Außenpositionen, doch das Tor erzielte Ihsan Karakilic nach einem indirekten Freistoß im gegnerischen Strafraum.
In der zweiten Halbzeit verloren wir die Kontrolle über das Spiel, so dass wir drei Minuten vor Schluss einen Gegentreffer zum 1:1 Endstand kassierten.
Im zweiten Spiel gegen die Gertrud-Bäumer-Realschule aus Essen gingen wir diesmal in Rückstand, der aber glücklicherweise nicht lange andauerte. Denn direkt im folgenden Anstoß konnte Ihsan seinen Kunststoß aus den Stadtmeisterschaften wiederholen und den Ball vom Mittelpunkt über den Torwart direkt in das Tor schießen. Die zweite Halbzeit war stark umkämpft und wir hatten auch Glück, dass die seltenen Lücken, die unsere starke Abwehrkette mit Jonas, Seywan, David und Benni zuließen, nicht zu einem Gegentor führten.
Zwei sehr gute Chancen ließ Max Manzelmann liegen, wohlmöglich um es spannend zu machen und dann in der letzten Spielminute mit seinem Kopfballtreffer den 2:1 Sieg einzufahren.
Im letzten Spiel war dann nur noch ein Sieg notwendig, doch die erste Halbzeit haben wir nur dank der Rettungstaten von Torwart Philipp Gomolzik ohne Gegentreffer überstanden. Nach der Halbzeitansprache kamen wir besser ins Spiel, doch gelang uns der Treffer ebenfalls nach guten Möglichkeiten nicht. Die Uhr zeigte die letzte Minute der Nachspielzeit an, als wir mit einer guten Kombination links Max Manzelmann im Strafraum frei anspielen konnten, der den Ball am Torwart vorbei bugsierte und Naris Coric aus abseitsverdächtiger Position den Ball Sekunden vor Schluss ins Netz brachte. Ein Videobeweis gab es nicht, so dass wir dann mit dem Vorrundensieg nach Hause gefahren werden konnten.

Jetzt freuen wir uns auf das Bezirksfinale in Wülfrath, wo wir uns erneut gegen noch bessere Gegner beweisen müssen.

Seydi Güngör

Fußball-Turnier „Changing Teams“ am 10.03.2016

Gymnasium Broich verteidigt Titel beim „fairen“ Fußball-Turnier der Mülheimer Schulen

 
Zu dem etwas anderen Fußballturnier der 5. und 6. Klassen trafen sich rund 120 Fußballerinnen und Fußball von 7 weiterführenden Schulen in der Harbecke-Sporthalle.
Ausrichter waren der Fußballverband Niederrhein und der Ausschuss für den Schulsport. In jeder der fünf Runden spielten die Schülerinnen und Schüler in einer neuen Mannschaft mit. Punkte gab es für Siege, Unentschieden und für jedes geschossene Tor. Dabei erspielte Jeder Punkte für seine Schule, aber es gab auch ein individuelles Ergebnis. So blieb es für alle bis zum Ende des Turniers sehr spannend, welche Schule den Gesamtsieg erringen und welcher Schüler die meisten Punkte erspielen würde.
 
„Ihr seid alle sehr fair miteinander umgegangen und wir haben sehr spannende und gute Spiele gesehen“, lobte Mirko Schweikhard vom Fußballverband Niederrhein bei der Siegerehrung. Zahlreiche Eltern schauten von der Hallen-Empore zu und sorgten sowohl während des Turniers als auch bei der Ehrung für eine tolle Stimmung.
Lautstark wurden die Siegermannschaften, aber auch die Einzelsieger bejubelt. Das beste Team stellte der Vorjahressieger, das Gymnasium Broich mit 49,66 Punkten vor der Otto-Pankok-Schule (46,46 Punkte) und der Luisenschule (45,70).
Die erfolgreichste Spielerin an dem Vormittag war Lucy Kaswatzi vom Gymnasium Broich. Sie erreichte mit 66 Punkten die Höchstpunktzahl. Philipp Gerards (Otto-Pankok-Schule) erspielte mit 70 Punkten bei der Jungen die höchste Punktzahl.
Keiner der Kickerinnen und Kicker ging mit leeren Händen nach Hause. Der Fußballverband zeigte sich sehr großzügig und verteilte Medaillen und Fußbälle und Rucksäcke.
 
 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Die Schulwertung :

1. Gymnasium Broich                    49,66 Punkte
2. Otto-Pankok-Schule                  46,46
2. Luisenschule                             45,70
4. Gymnasium Heißen                   45,27
5. Willy-Brandt-Schule                  42,25
6. Realschule Mellinghofer Str.      33,78
7. Realschule Stadtmitte               33,77
 

Einzelwertung der Jungen

1. Philipp Gerards (Otto-Pankok-Schule)         70 Punkte
2. Ihsan Karakilic (Gymnasium Broich)            68 Punkte
3. Efe Cakim (Gymnasium Broich)                  60 Punkte
 

Einzelwertung der Mädchen

1. Lucy Karwatzki (Gymnasium Broich)           66 Punkte
2. Kira Thomas (Gymnasium Heißen               62 Punkte
3. Antonia Reh (Gymnasium Broich)               60 Punkte