Zu Hause die Welt entdecken – Gastfamilie werden

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) erwartet diesen Sommer rund 500 Austauschschülerinnen und -schüler aus über 50 Ländern weltweit, die ein Austauschjahr in Deutschland verbringen möchten. Damit ein oder mehrere dieser Jugendlichen ein Stück weite Welt an die Schule bringen können, sucht der Verein nach gastfreundlichen Familien im Einzugsgebiet, die einen Gastschüler bei sich aufnehmen möchten.

Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und kommen im August/September für fünf bis elf Monate nach Deutschland. In dieser Zeit besuchen sie regulär die Schule und leben bei ehrenamtlichen Gastfamilien, um so Land und Leute ganz persönlich kennenzulernen. Gastfamilien schenken den Schülern diese besondere Erfahrung und entdecken im Gegenzug eine neue Kultur in den eigenen vier Wänden. Sie bereichern ihr Familienleben um ein weiteres Familienmitglied und schließen internationale Freundschaften, die oft ein Leben lang halten.
Die Zeit als Gastfamilie fördert zudem die interkulturelle Kompetenz der ganzen Familie – auch die der eigenen Kinder. Ein Unterhaltungsprogramm oder besonderer Luxus werden nicht erwartet, am meisten zählt die herzliche Aufnahme des Jugendlichen. Einen ersten Eindruck der diesjährigen Austauschschüler*innen erhalten Sie unter www.yfu.de/austauschschueler.

Eine Aufnahme ist zwischen drei und elf Monaten möglich. YFU bereitet die Schüler und Familien auf die gemeinsame Zeit vor und steht ihnen auch währenddessen mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite. Natürlich sind auch alleinerziehende und beruflich sehr engagierte Eltern als Gastfamilie bei YFU willkommen. Zuhause lebende Kinder müssen nicht im gleichen Alter sein wie die Gastschüler.
Interessierte Eltern können sich ab sofort bei YFU melden: 040 227002-778 oder gastfamilien@yfu.de.
Mehr Informationen im Internet unter www.yfu.de/gastfamilien

***

Über YFU:
Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) organisiert seit 60 Jahren langfristige Jugendaustauschprogramme weltweit. Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und interkulturelle Bildung ein. Seit der Gründung im Jahr 1957 haben rund 60.000 Jugendliche an den Austauschprogrammen teilgenommen. YFU ist ein gemeinnütziger Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Auslandsaufenthalt in der 10

Vermehrt nehmen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit wahr, im Rahmen der Jahrgangsstufe 10 drei Monate, ein halbes oder ein ganzes Jahr im Ausland zu verbringen, um in einer anderen Kultur zu leben, Sprachkenntnisse zu erweitern, Neues zu erfahren, ihren Horizont zu erweitern.
 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten dieses Jahr zu organisieren, meistens entscheidet sich die Familie für einen Veranstalter, es gibt auch Austauschprogramme der Bezirksregierung und das ParlamentarischesPatenschaftsprogramm des Bundestages, ein Stipendium für 1 Jahr in den USA.
 
Wir bieten im 2.Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 des Schuljahres eine Informationsveranstaltung und einen Erfahrungsaustausch mit Schülerinnen und Schülern an, die gerade von ihrem Auslandsaufenthalt zurückkommen.
 
Weitere Informationen rund um den Aufenthalt im Ausland, wie z. B. Kataloge von verschiedenen Anbietern, aber auch die Auswirkungen auf die weitere Schullaufbahn, können in Raum 101 (Altbau) bei Frau Wyrwich-Schmeer eingeholt werden.
 
Termine zu Schüleraustausch-Messen in unserer Nähe stehen in unserem Online-Terminkalender.

Stipendien

Für interessierte Schülerinnen und Schüler und deren Eltern gibt es die Möglichkeit zur Unterstützung eines Auslandsaufenthaltes sich um ein Stipendium zu bewerben. Für weitere Informationen bitte folgenden Links folgen:
 
 

Informationsmessen

Zwei Informationsmessen haben sich in der näheren Umgebung etabliert. Für Informationen und Termine folgen Sie bitte folgenden Links: